Alle zwei Jahre findet in Deutschland die Ausbildung von ehrenamtlichen Mitarbeitern zur geistlichen Verbandsleitung in der DPSG, kurz zu Kuratinnen und Kuraten statt. Diese Ausbildung wird zumeist in den jeweiligen Regionen koordiniert. Verantwortliche für die Durchführung der Kuratenausbildung in Bayern sind  daher die DiözesankuratInnen der Region Süd. 

 Teilnehmen können zunächst einmal alle, die sich theologisch und spirituell fit machen wollen, um sich mit ihrem Glauben und der christlichen Ausrichtung der DPSG und allen Fragen, die die Kirche in unserer Zeit heute so aufwirft, auseinander zu setzen.

Darüber hinaus ist die Teilnahme an diesem Kurs die Voraussetzung für Menschen, die das Kuratenamt in der DPSG ausüben möchten.


Das Kuratenamt ist eine wichtige Aufgabe im Leben und Selbstverständnis der DPSG. Doch die Situation der Kirche in Deutschland hat sich stark gewandelt. Die Zahl der Priester und pastoralen Mitarbeiter/innen, die in der Lage sind, eine Kuratenaufgabe auszufüllen, nimmt ab und die Gründe dafür sind vielfältig.

Der Verband hat deshalb, in gemeinsamer Absprache mit der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz ein Konzept und ein Curriculum für die Ausbildung und Fortbildung von Menschen aus dem Verband bzw. aus Gemeinden entwickelt, welche bereit sind, die Kuratenaufgabe zu übernehmen.

Der hier angebotene Kurs dient zur Vorbereitung für diese Aufgabe und wendet sich vor allem an die, die über keine theologische oder vergleichbare Ausbildung und keine kirchliche Beauftragung (etwa der missio canonica) verfügen. In diesem Fall ist er Voraussetzung für die Übernahme der Kuratenaufgabe. Er kann auch als Fortbildung für jene verstanden werden, die bereits gewählte Kuraten/innen sind.


Informationen zum Kursablauf

Der Kurs umfasst die Teilnahme an vier Wochenenden. Nach Vereinbarung mit den Kurs kann es regionale Treffen zwischen den Wochenend-Einheiten zu Erfahrungsaustausch, Begleitung und Vertiefung geben. Das zweite Wochenende ist eine Veranstaltung der DPSG-Bundesebene, zu der die Teilnehmenden anderer Kuratenkurse hinzukommen werden.


Arbeitsweise:

Wir erarbeiten uns die Themen durch persönliche Auseinandersetzung. Dabei kommen kreative, erlebnisorientierte und ganzheitliche Methoden zum Einsatz, theoretische Inputs und Arbeit an Texten. Die Teilnehmer bestimmen durch ihre Bereitschaft, eigene Erfahrungen einzubringen und ihre Fragen zu den Inhalten das Kursgeschehen mit. 

Auch im Jahr 2017/18 wird wieder eine Kuratenausbildung angeboten! An insgesamt vier Wochenenden können sich Interessierte in der geistlichen Verbandsleitung fit machen.
Alle Informationen zum Kurs und zum Kursverlauf findet Ihr in der Ausschreibung!
Der Kurs wird bevorzugt für Teilnehmer aus der Region Süd (Bayern) angeboten!

Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen